Die Abrechnung stationärer Pflege in SL-CARE stationär

Die monatliche Abrechnung stationärer Pflege bedarf nur weniger Mausklicks.

Standardmäßig stellt SL-CARE den Vormonat zur Abrechnung ein. Es kann aber auch ein anderer Monat eingestellt werden.

Nun genügt ein Klick auf die Schaltfläche „Zusammenstellen“ um für alle Klienten der Einrichtung die Rechnungen für die stationäre Pflege zu berechnen. Dabei werden die Rechnungen für die Kassen und Klienten sowie ggf. für Sozialkassen, Berufsgenossenschaften oder Rentenstellen generiert.

Dabei bezieht SL-CARE stationär alle erforderlichen Preise und Pflegesätze aus den Einstellungen, die von der Pflegeeinrichtung den jeweiligen Erfordernissen angepasst werden können.

Die Rechnungen können nun ausgedruckt werden. Um eine einzelne Rechnung einzusehen, kann diese mittels Doppelklick geöffnet.

Von hier aus kann eine Vorschau auf die zu druckende Rechnung geöffnet werden.

Alle Rechnungen erhalten zunächst eine temporäre Rechnungsnummer. Sollte der Ausdruck der Rechnungen doch noch nicht erwünscht sein, kann der Benutzer einfach die Abrechnung beenden, ohne dass die Rechnungen erhalten bleiben. Somit bleibt der Rechnungsnummernkreis lückenlos erhalten.

SL-CARE beachtet bei der Generierung der Rechnungen darauf, wann ein Klient im Heim aufgenommen und wann er es ggf. verlassen hat bzw. verstorben ist.

Die Abrechnung in SL-CARE stationär erfordert keine Rechenkünste oder aufwendige Einarbeitung.