Die Stammdatenverwaltung der Klienten in SL-CARE stationär

Alle Datensätze in SL-CARE stationär sind in ihrer Anzahl unbegrenzt.

Übersichtlich und einfach zu bedienen, so präsentieren sich alle Stammdaten in SL-CARE. Eine aufwendige Einarbeitung oder gar Schulung ist nicht zwingend notwendig.

Auf der linken Seite werden alle Klienten aufgelistet. Standardmäßig werden alle aktiven Klienten angezeigt. Mittels der Filteroptionen links oben können auch passive oder verstorbene Klienten bzw. Klienten in der Kurzzeitpflege oder Tagespflege angezeigt werden.

Die Stammdaten sind auf fünf Registerkarten verteilt. Die Abbildung oben zeigt alle täglich relevanten Stammdaten des Klienten und für den Anwender nützliche und wichtige Informationen.

 

Die Registerkarte „Versicherungen“ bietet die Möglichkeit, die Krankenkasse, Pflegekasse, Sozialamt, Rentenstelle und Berufsgenossenschaft für den Klienten zu hinterlegen.

Die Registerkarte „Bankverbindung“ dient der Hinterlegung der Bankverbindung bei direktem Einzug der Rechnungen.

Die Registerkarte „Historie“ enthält die Daten über den bisherigen Wohnort des Klienten sowie das gewünschte Bestattungsinstitut.

Alle weiterten relevanten Informationen befinden sich auf der Registerkarte „Sonstiges“.

Je nach Status des Klienten befinden sich hier die Einstellungen zur Kurzzeitpflege bzw. Tagespflege sowie zu den Kontrolloptionen. Ebenfalls können hier Angaben zu eventuell benutzten Verbrauchsmaterialien gemacht werden.

 

SL-CARE stationär wurde so entwickelt, dass direkt vom Klienten alle Module zur Dokumentation direkt vom Klienten aus aufgerufen werden können. Die am häufigsten benötigten können mittels Schaltflächen sofort geöffnet werden.

Klienten6

Alle weiteren Module werden über die Schaltfläche „Menü“ aufgerufen.

Klienten7